Winterlich: Rote Bete Risotto mit Rotwein


Tendenziell habe ich in letzter Zeit eher leichter gegessen und viel Rohkost und frisches Gemüse verarbeitet. Nach Weihnachten brauche ich das oft einfach. Außerdem hatte ich mir ja vorgenommen, allgemein mehr Rohkost in meinen Speiseplan zu integrieren. Aber es ist ja schließlich doch noch Winter und da muss es auch ab und zu mal etwas deftiger zugehen. Oder??? Dieses Rote Bete Risotto ist auf jeden Fall der absolute Knaller und passt perfekt zur kalten Jahreszeit. Im Sommer würde es nur halb so gut schmecken. Man muss davor einen langen Spaziergang durch die Kälte gemacht haben und dann mit roten Backen nach Hause kommen, es sich gemütlich machen und sich dieses köstliche, wärmende Risotto gönnen. Man könnte also auch sagen, dass man es sich erst verdienen muss 😊


Zutaten (für ca. 4 Personen)

ca. 350 g Risottoreis
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
ca. 800 ml warme Gemüsebrühe
200 - 300 ml Rotwein (z.B. Merlot)
3 Rote Bete (gekocht & vakuumiert)
1 Schuss Noilly Prat
1 Tl Cayenne Pfeffer
2 Tl brauner Zucker
70 g Parmesan (+ etwas mehr zum Bestreuen)
2 Zweige Rosmarin
Salz & Pfeffer
Olivenöl

Püriert als erstes 2 Rote Bete. 1 Rote Bete hackt ihr in kleinere Stücke. Stellt beides zur Seite.

Hackt dann Zwiebel und Knoblauch in kleine Stücke, gebt alles in eine große Pfanne und bratet es in etwas Olivenöl ein paar Minuten an. Gebt dann den Risottoreis dazu und bratet diesen auch kurz mit, bis er glasig wird. Löscht das Ganze dann mit einem Schuss Rotwein ab und rührt alles gut durch. Nun geht es darum, immer wieder Flüssigkeit (in Form von Brühe und dem restlichen Rotwein) hinzuzugeben und dabei ständig zu rühren, damit nichts anklebt oder gar anbrennt. 

Nach den ersten paar Minuten könnt ihr auch die pürierte Rote Bete, die Rote Bete Stückchen und einen Schuss Noilly Prat hinzugeben. Nun wird einfach immer weiter gerührt und immer wieder Flüssigkeit aufgegossen - insgesamt ungefähr 25-30 Minuten lang. Probiert euer Risotto dann einfach und achtet darauf, dass das Risotto a) schön cremig ist und b) das Korn gar ist und noch etwas Biss hat. Würzt das Risotto noch mit 1 Tl Cayenne Pfeffer, ca. 70 g geriebenem Parmesan, 2 Tl braunem Zucker und Salz & Pfeffer. Mischt außerdem noch 2 Zweige sehr fein gehackten Rosmarin unter den Reis. Nun könnt ihr euer Risotto schon servieren! Streut noch ordentlich Parmesan darüber - das schmeckt himmlisch 😋 Guten Appetit!



Und ja, während ich hier so tippe, bekomme ich schon wieder richtig Appetit. Gut, dass noch ein kleiner Rest Risotto im Kühlschrank auf mich wartet, juhu! Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachkochen und freue mich von euch zu hören, solltet ihr das Rezept mal ausprobiert haben. 

Alles Liebe
Eure Stilblume

Kommentare

  1. Die Farbe von dem Risotto sieht echt toll aus :) Risotto esse ich auch total gerne :)
    Liebe Grüße Nole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Rote Bete zaubert so eine tolle Farbe, gell?

      Liebe Grüße!
      Julia

      Löschen