Yummy: Risotto mit Belugalinsen, Shrimps und Knoblauchtomaten


Diejenigen, die hier eigentlich immer vorbeischauen, um neue Rezepte zu lesen und leckeres Essen zu begutachten, sind in letzter Zeit nicht wirklich auf ihre Kosten gekommen. Das tut mir so Leid!!! Das Leben mit Baby kann schon mal chaotisch sein und manchmal ist das kulinarische Highlight des Tages ein Stück trocken Brot mit abgelaufener Leberwurst. Ok, Spaß beiseite - ich esse (noch) keine abgelaufene Leberwurst. Aber oft hat der Tag nicht genug Stunden und ich keine Zeit, um mir tolle Sachen für den Blog auszudenken, sie zu fotografieren und so weiter. Dahinter steckt nämlich immer ein Haufen Arbeit, auch wenn es nicht so aussieht. 

Heute will ich euch Foodies aber wieder glücklich machen ;-) Und zwar zeige ich euch unser Abendessen von vorgestern, was wirklich super lecker geschmeckt hat und gar nicht kompliziert ist. Risotto ist momentan eines meiner Lieblingsgerichte, weil ich nicht groß nachdenken muss und einfach 20 Minuten in einem Topf rühren und dabei abschalten kann. Während ich vor mich hin rühre, passt Alex auf den Floh auf und wird dann mit köstlichem Essen belohnt!


Zutaten (für 2 Personen)

200 g Risottoreis
ein paar El Belugalinsen 
1 Handvoll Cherrytomaten
1 El Creme fraiche
ca. 500 ml Weißwein
1 Schalotte 
1/2 Packung Feta
1 Knoblauchzehe
etwas Gemüsebrühe
Pinienkerne
Shrimps 
Parmesan
Olivenöl
Salz & Pfeffer


Heizt den Ofen gleich zu Beginn auf ca. 180 Grad Umluft vor. Schneidet dann die Tomaten in kleine Scheiben und gebt sie mit etwas Olivenöl, Salz & Pfeffer und einer halben gehackten Knoblauchzehe in eine kleine Auflaufform. Stellt die Auflaufform in den Ofen.

Gebt dann die gehackte Schalotte und eine halbe gehackte Knoblauchzehe mit etwas Olivenöl in eine Pfanne und bratet diese kurz an. Gebt dann den Risottoreis dazu und bratet diesen ebenfalls kurz mit. Löscht das Ganze dann mit etwas Gemüsebrühe ab und gebt nun auch die Linsen hinzu. Nun muss alles fleißig gerührt werden und immer wieder Flüssigkeit hinzugegeben werden. Ich habe ab diesem Punkt eigentlich nur noch ausschließlich Weißwein hineingegeben, aber mit mehr Brühe im Verhältnis würde es auch gelingen (wenn ihr beispielsweise nicht genug Wein zur Verfügung habt, oder ihn lieber selber trinken wollt, hihi). Ok, also rühren, rühren, rühren und dann könnt ihr nach ca. 15 Minuten die Creme fraiche und den zerbröckelten Feta untermischen. Schmeckt euer Risotto dann noch mit Salz & Pfeffer und etwas geriebenem Parmesan ab.

Kurz bevor der Risottoreis die perfekte Garstufe erreicht hat (das Reiskorn hat noch etwas Biss und die Konsistenz des Risottos ist schön schlotzig), gebt ihr die Shrimps in das Risotto und lasst sie noch mitgaren. Währenddessen müssen in einer kleinen Pfanne noch ein paar Pinienkerne geröstet werden. Nehmt dann die Tomaten aus dem Ofen und richtet euer Risotto mit den Knoblauchtomaten und den Pinienkernen an. Das Knoblauchöl aus der Auflaufform könnt ihr zum Schluss noch über das Risotto träufeln. (Wenn ihr wollt) mit etwas Parmesan servieren.


Wie ihr seht, ist das Rezept eigentlich ganz easy. Sagt mir Bescheid, solltet ihr es ausprobieren oder noch Fragen haben :-)

Alles Liebe
Eure Stilblume

Keine Kommentare