#motherhood: 3 Dinge, die mir keiner gesagt hat

In meinem Freundeskreis bin ich die erste, die ein Kind bekommen hat. Das bedeutet natürlich, dass ich mich mit meinen Mädels nicht so austauschen konnte, wie ich mir das vielleicht gewünscht hätte. War das bei Dir auch so? Ist das normal? Viel hat mir meine Mutter erklärt und erzählt und vieles habe ich einfach selbst irgendwie recherchiert oder so (Google, thank you!). Hat auch alles ganz gut funktioniert :-) Zwischendrin sind mir dabei immer mal wieder ein paar Dinge aufgefallen, die mir einfach komplett neu waren und über die ich einfach nichts wusste. Und diese wertvollen Infos möchte ich heute an euch weitergeben - und vielleicht ist ja sogar etwas dabei, was euch irgendwann mal weiterhilft :-)



1) Haarausfall

Ungefähr drei Monate nach der Geburt gehen einem plötzlich die Haare aus. Es fing bei mir ganz plötzlich an und ab dem Moment sah ich überall meine blonden Haare herumfliegen: Im Bett, in der Küche... überall, nur nicht auf meinem Kopf! Wenn ich mir die Haare föhne, wirbeln meine Haare durch's ganze Bad. Oh Gott!, habe ich mir am Anfang gedacht und sah mich schon mit Halbglatze durch die Stadt spazieren. Panisch habe ich Google befragt und es hat sich schnell herausgestellt, dass ich mit diesem Problem nicht alleine dastehe. Es soll wohl jede Frau nach der Geburt davon betroffen sein und das Ganze ist auf Veränderungen im Hormonhaushalt zurückzuführen. Es heißt, dass das Problem nach ein paar Monaten abklingen soll. Ansonsten soll man sich doch mal von einem Dermatologen untersuchen lassen oder ein Blutbild machen lassen (falls beispielsweise ein Nährstoffmangel vorliegt). Ich hoffe auf jeden Fall, dass das bald ein Ende hat... sonst erscheint mir das mir der Halbglatze doch noch einigermaßen wahrscheinlich.

2) Plattkopf 

Babys sollen zum Schlafen auf den Rücken gelegt werden. Punkt. Nur so können sie auch sicher schlafen, da sind sich heutzutage alle einig. Und so machen wir es auch immer. Was mir aber keiner gesagt hat, ist dass diese ständige Rückenlage den noch sehr weichen Babykopf irgendwann hinten etwas plattdrückt. Macht irgendwie Sinn. Vor kurzem strich ich Florian dann mal über den Hinterkopf und bemerkte, dass dieser irgendwie leicht abgeflacht war. Oh Schreck... Was ist denn da los? Eine Deformation? Auch dieses Mal hatte Google gleich eine Antwort parat: Ganz normal - passiert häufig und kann mit speziellen Kissen verhindert werden. Also habe ich gleich dieses Kissen bestellt; Florian findet es total bequem und schläft selig darauf. Und gut für den schönen Babykopf ist es obendrein ;-)

3) Fläschchen zubereiten

Der kleine Floh bekommt das Fläschchen, womit wir vor der Geburt aber nicht gerechnet hatten und wofür wir auch nicht richtig gewappnet waren. Alles nötige haben wir dann schnell noch besorgt: Fläschchen, Sterilisator, spezielle Bürsten für die Reinigung. Was mich aber total gestresst hat, war die Zubereitung seiner Milch. Das typische Szenario: Es ist 3 Uhr morgens, er schreit wie am Spieß und ich versuche einhändig seine Milch zuzubereiten. Das dauert ewig und er schreit immer lauter, bis das kochende Wasser dann endlich die optimale Temperatur hat und ich es nach gefühlten zehntausend Stunden mit dem Milchpulver vermischen kann. Bis dahin sind alle mit den Nerven am Ende. In Internetforen ist die Rede von Thermosflaschen, in denen man das abgekochte Wasser einfach aufbewahren soll. Irgendwann ist es dann nicht mehr ganz so heiß. Oder man vermischt es mit kühlem, bereits vorher abgekochtem Wasser. Vielleicht bin ich zu bequem, aber irgendwie war mir das alles zu blöd und zu umständlich. Dann hat mir meine Nachbarin von dem Gerät aller Geräte berichtet, dem Cool Twister. Leute, eine geniale Erfindung. Da hat mal jemand mitgedacht. Der Cool Twister funktioniert nach dem Prinzip des Wärmetausches und kochendes Wasser ist innerhalb von Sekunden auf die perfekte Temperatur runtergekühlt. Ich möchte den Cool Twister nicht mehr missen und der kleine Floh bekommt so immer schnell seine Milch und muss sich nicht so aufregen. Juhu! Man spart sich einfach so viel Stress und Zeit - ich kann euch das Teil wirklich wirklich wirklich  empfehlen.

Tja, das waren also meine drei Weisheiten. Ich bin gespannt, ob ihr der Liste noch etwas hinzufügen könnt... Ihr Mamis da draußen - fällt euch noch etwas ein?

Der Floh und ich gehen jetzt ein bisschen an die frische Luft!

Alles Liebe
Eure Stilblume

Keine Kommentare