Healthy Breakfast: Smoothie Bowl mit Erdbeeren und selbstgemachtem Granola


Hallo, ihr Lieben! Heute melde ich mich mal wieder mit einem leckeren Rezept :-) Und zwar gibt es einen köstlichen Smoothie Bowl mit selbstgemachtem Granola. 

Granola selbst zu machen ist wirklich total unkompliziert und ich finde, dass es einfach so viel besser als die diversen Varianten aus dem Supermarkt schmeckt. Außerdem ist man dann selber "in charge" und entscheidet, was hineinkommt und was nicht. Keine versteckten Konservierungsstoffe, kein überflüssiger Zucker und so weiter. Die Müslipolizei mischt nur gesunde Dinge rein, haha. Und in Kombination mit einer ganzen Schüssel Flüssigobst ist diese Geschichte natürlich wirklich seeeeehr gesund! 

Ich esse morgens meistens eher etwas deftiger - am liebsten Brot mit Ei und Avocado oder etwas in dieser Richtung. Aber manchmal brauche ich dann eine kleine Abwechslung und es kommt auch mal etwas Süßes auf den Tisch. Aber gesund soll es aktuell trotzdem sein. Das letzte Kilo zu viel von der Schwangerschaft hält sich etwas hartnäckig; deswegen tut so ein gesundes Frühstück auf alle Fälle gut ;-)


Rezept (für ca. 2 Portionen)

Smoothie

240 g Erdbeeren
1 Banane
1 Handvoll Tiefkühl-Beerenmischung
1 Schuss Milch

Kokosflocken
Chia Samen

Granola

200 g kernige Haferflocken
3 El Walnusskernöl
1 El Chia Samen
50 g Pekannüsse
80 g Kokosraspel
1 El Sesam
50 g Walnusskerne
130 g Honig

Das Granola würde ich zuerst herstellen, da es ein bisschen dauert und auch noch abkühlen und etwas aushärten muss. Ideal wäre wahrscheinlich, es einen Tag vorher schon vorzubereiten. Die Menge reicht dann für 3-4 Wochen (bei mir zumindest!). 

Belegt ein Backblech mit Backpapier und heizt den Backofen schon mal auf 120 Grad Umluft vor. Gebt dann die Haferflocken und alle Nüsse und Samen etc. in eine Schüssel und vermischt das Ganze ordentlich mit dem Walnussöl und dem Honig. Verteilt die Mischung dann auf dem gesamten Backblech, so dass keine riesigen Haufen entstehen. Backt euer Granola nun 50-60 Minuten und schaut ab und zu, dass es nicht zu dunkel wird. Gegebenenfalls könnt ihr zwischendrin mal mit einer Gabel alles etwas durchmischen. Lasst euer Granola anschließend auf dem Backblech etwas auskühlen und aushärten, bevor ihr es dann in ein luftdichtes Glas zur Aufbewahrung gebt. Es sollte sich dann in etwa 4 Wochen halten. 


Soooo... nun zum Smoothie! Püriert eure Erdbeeren, die Banane und die Tiefkühl-Beerenmischung. Mischt dann noch einen ordentlichen Schuss Milch unter den Smoothie. Nun könnt ihr ihn schon in Schüsseln gießen und jeweils ein paar Kokosflocken, Chia Samen und Granola darauf verteilen. Ich habe auch noch ein paar Erdbeerscheiben daraufgelegt, weil es optisch so schön aussieht :-) Tja, und nun heißt es auch schon: Guten Appetit!


Wie ihr seht, ist so ein Smoothie Bowl eigentlich relativ schnell zubereitet (vorausgesetzt das Granola ist schon fertig!). Und schmecken tut diese Fruchtbombe einfach ausgezeichnet! 

Lasst es mich wie immer gerne wissen, solltet ihr das Rezept mal ausprobieren :-) Ich freue mich immer so, von euch zu hören!

Alles Liebe
Eure Stilblume

Kommentare

  1. Super klingt das :) Ich muss gestehen, bei Smoothie Bowl klicke ich meist weiter, weil man sie überall ständig sieht. Bei deiner musste ich jetzt aber mal genauer hinschauen. Mit den Erdbeeren und dem Kokos-Müsli klingt das so unheimlich lecker. Ich werd das auf jeden Fall mal probieren ♥
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß was du meinst... der Smoothie Bowl ist an sich schon etwas abgedroschen inzwischen ;-) und er wird immer genau gleich angerichtet... ich dachte, ich versuche es zumindest EIN BISSCHEN anders zu machen, hihi.

      Freut mich aber, dass er dir gefällt :-)
      Liebste Grüße
      Julia

      Löschen
  2. Oooh sieht das gut aus! Gerade bei so warmen Wetter ist so ein Frühstück perfekt! :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-)

      Hab noch einen schönen Tag!

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen