Sellerie-Risotto mit Petersilienpesto und gerösteten Kürbiskernen

Im Herbst kann man viele schöne Risottovariationen ausprobieren. Risotto wärmt von innen und man kann sich ruhig mal etwas daran über(fr)essen. Danach noch gemütlich mit einem Glas Wein im Sofa versinken und die herbstliche Gemütlichkeit genießen...herrlich. Heute gibt es hier ein wunderbar herbstliches Sellerie-Risotto mit Petersilienpesto und gerösteten Kürbiskernen. 



Zutaten (für 2 Personen)

200 g Risottoreis
1 Schalotte
500 ml warme Gemüsebrühe
ein kleines Stück Sellerie
1 Schuss Bier
1 Bund Petersilie (glatt)
20 g Pinienkerne
1 kleine Knoblauchzehe
Parmesan
Olivenöl
Salz & Pfeffer

Bratet zuerst die kleingehackte Schalotte in etwas Olivenöl an. Gebt dann den Reis dazu und bratet ihn kurz an bis er glasig wird. Dann könnt ihr alles mit etwas Brühe ablöschen. Gebt immer wieder etwas Brühe hinzu, so dass der Reis nie zu trocken wird... und rühren, rühren, rühren. Reibt zwischendrin mit einer Käsereibe das Stück Sellerie in das Risotto. Die kleinen Stücke geben dem Risotto eine besondere geschmackliche Note und sind so klein, dass sie auf jeden Fall mit dem Risotto zusammen durchgaren. Reibt außerdem noch etwas Parmesan in das Risotto und löscht es zwischendrin 1x mit etwas Bier statt Brühe ab. 

Das Pesto könnt ihr nebenbei vorbereiten. Püriert einfach 1 Bund glatte Petersilie, 20 g Pinienkerne, eine kleine Knoblauchzehe, 1 Schuss Olivenöl und etwas Salz & Pfeffer. Fertig :-) 

Röstet nun auch eine Handvoll Kürbiskerne in einer kleinen Pfanne und stellt Pesto und Kürbiskerne noch kurz beiseite bis das Risotto fertig ist.

Das Risotto ist fertig, wenn der Reis gar ist und es eine schöne schlotzige Konsistenz hat- nicht zu flüssig und nicht zu hart. Nun könnt ihr anrichten :-) Ich habe mich etwas ausgetobt, aber natürlich kann man alles auch "ganz normal" auf einen Teller geben (schmeckt genauso gut...!). Und ja, ihr habt richtig gesehen- Ich habe die vertrockneten Blätter einer Physalis als Deko benutzt :-) Kreative Küche! 

Das Risotto schmeckt ganz besonders gut, wenn ihr es noch mit Parmesan bestreut :-)



Ich hoffe, das Rezept gefällt euch :-) 
Lasst es mich gerne wissen, solltet ihr es ausprobiert haben!

Alles Liebe
Eure Stilblume

Keine Kommentare