Update: Florian mit 15 Monaten


Schon länger gab es kein Florian-Update mehr auf dem Blog (das letzte Update mit 11 Monaten könnt ihr hier lesen). Es war also mal wieder höchste Zeit!!! Inzwischen ist aus meinem Baby nämlich ein richtiges Kleinkind geworden - es hat sich so unglaublich viel getan. Wir haben im März Flohs ersten Geburtstag gefeiert, er hat noch in der gleichen Woche laufen gelernt und spricht nun seine ersten Wörter. Und es wird einfach immer alles noch schöner! Es kommt inzwischen so viel zurück und das ist wirklich toll. Natürlich hat auch diese Zeit ihre Tücken: Florian ist so unglaublich aktiv, so dass ich als halber Walfisch manchmal richtig außer Puste gerate... Und er fängt auch langsam an seine trotzige/sehr willensstarke Seite zu entdecken und das stellt einen als Mutter vor ganz neue Herausforderungen. Langweilig wird's hier auf alle Fälle nicht!

Ernährung

Inzwischen isst Florian eigentlich alles, was wir auch essen. Das finde ich wirklich schön und es ist so viel unkomplizierter wenn man nicht immer doppelt kochen muss, oder dauernd überlegen muss, ob noch genug Gläschen da sind. Floh ist auch recht experimentierfreudig und überrascht mich immer wieder mit Dingen, die ihm total gut schmecken: Wie zum Beispiel Zucchini und Champignons vom Grill, Spinat, Fisch, Spargel, Parmesan und Halloumi. Pasta geht immer (ganz die Mutter). Tomaten mag er wiederum gar nicht und die werden immer gleich wieder ausgespuckt, auch wenn ich versuche, sie ihm irgendwie unterzumogeln 😁

Schlaf

Das Thema Schlaf ist einfach so eine Sache bei uns. Über die Monate ein ständiges auf und ab, aber die Tendenz war insgesamt (abgesehen von ein paar rosigen Phasen) überwiegend problematisch. Das hat sich teilweise auch wirklich negativ auf unseren Alltag ausgewirkt und deswegen möchte ich es  auch gar nicht verschreien, dass es momentan für unsere Verhältnisse richtig gut läuft. Ahhh!!!! Zwar ist unser aktuelles Modell etwas unkonventionell, da Florian ziemlich spät ins Bett geht: Allgemein so zwischen 21:00 und 22:00 Uhr... Aber dafür schläft er dann durch und ist nicht schon zwischen 4:00 und 5:00 wieder munter, sondern eher zwischen 6:00 und 7:30 (8:30 gab es auch schon, der Wahnsinn!). Floh braucht einfach insgesamt sehr wenig Schlaf und dieses Modell ist momentan unsere einzige Lösung. So geht es uns allen sehr viel besser und ich kann etwas Kraft tanken und einfach mal schlafen. Alles andere ist mir momentan egal. Der Feierabend geht  so natürlich größtenteils flöten, aber er ist abends immer so gut drauf, so dass er eigentlich auch nicht stört. Tagsüber macht er in der Mittagszeit noch einen längeren Schlaf und diese Zeit nutze ich um Dinge im Haushalt zu erledigen, Blogbeiträge zu schreiben, oder einfach mal die Füße hochzulegen.


Entwicklung

Erinnert ihr euch noch, als ich in Flohs 11-Monats-Update geschrieben habe, dass ich vermute, er wird vielleicht gar nie krabbeln? Kaum war er 12 Monate alt, hat er innerhalb von einer Woche krabbeln und laufen gelernt, haha! Wir waren ziemlich perplex wie schnell das plötzlich alles ging! Seitdem hat er sich körperlich natürlich wahnsinnig weiterentwickelt und kann schon richtig schnell rennen und auf allen möglichen Möbeln hoch- und herumklettern... zu meiner großen Freude, haha! Seine Lieblingsbeschäftigung aktuell ist es, auf's Klo zu klettern und auf der Spülung herumzudrücken...

Seine ersten Wörter spricht er inzwischen auch schon, was richtig süß ist. Vor ca. 2 Monaten hat er plötzlich angefangen ganz laut 'Allllleeeessss' zu rufen und wir haben dann ziemlich schnell gemerkt, dass er damit tatsächlich Alex meint....! Was echt komisch ist, weil ich Alex nicht oft mit seinem Namen anspreche und wir ihn für Florian auch eigentlich immer 'Papi' nennen... Schlaues Kerlchen. Inzwischen sind die Wörter 'Lichhhh' (er liebt alles, was mit Lampen oder Lichtschaltern zu tun hat), 'Figi/Gige' (Fliege) und 'Wawaw' (der Klassiker: Hund) dazugekommen. 'Mami' hat er noch kein einziges Mal zu mir gesagt und ich hab's jetzt aufgegeben, haha. Fliegen und Lichtschalter sind halt irgendwie interessanter.

Innerhalb der letzten zwei Wochen hat Florian außerdem eine ganz neue, sehr emotionale und zarte Seite entwickelt. Er kommt regelmäßig zu mir und umarmt mich, streichelt mir über's Gesicht und verteilt seeeeehr feuchte Küsse. Dabei macht er ganz liebliche Geräusche und strahlt mich an. Man merkt richtig, wie er versucht seine Zuneigung zu zeigen. Es ist wirklich herzerwärmend und ich freue mich jedes Mal so darüber. Auf dem obersten Bild könnt ihr einen solchen Moment erahnen - total süß, echt.

Außerdem ist er total vernarrt in Schlüssel. Wir nennen ihn unseren 'kleinen Hausmeister', weil er immer ganz wichtig tut und mit seinem Schlüsselbund in der Wohnung herumläuft und nach dem Rechten sieht, haha.

Allgemein komme ich oft einfach nicht aus dem Staunen heraus, wenn ich Florian so beobachte. Es ist schon faszinierend, wie sich in kürzester Zeit aus einem Mini-Säugling ein richtiger kleiner Mensch entwickelt. Und dann denke ich mir auch, wie krass es ist, dass ich das alles schon so bald nochmal erleben darf.

Ihr Lieben - das war also mal wieder ein kleines Update! Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag! Hier regnet es zur Abwechslung mal und ich kann euch gar nicht sagen, wie froh ich darüber bin. Die Hitze der letzten Tage hat mir ziemlich zugesetzt und ich genieße die Abkühlung total!!!

Alles Liebe
Eure Stilblume

Keine Kommentare