Top Social

Crunchy: Bananen-Kokos-Granola

Donnerstag, 6. Oktober 2016

Gestern habe ich endlich - nachdem ich es mir schon ewig vorgenommen hatte - dieses Bananen-Kokos-Granola gemacht! Die liebe Ivy hat mich mit ihrem Rezept dazu inspiriert. Ich habe das Granola nur minimal anders zubereitet und einfach etwas an meinen Geschmack angepasst. Das Fazit? Superleckerrrrr! Und ein toller Nebeneffekt: Die ganze Wohnung riecht jetzt danach. Es ist wirklich himmlisch. Vergesst Duftkerzen - dieses Granola kann echt was. Und geschmackstechnisch natürlich auch - hab ich bereits ausführlich getestet :-)


Rezept (für ein großes Glas wie auf dem Bild)

150 g kernige Haferflocken
100 g Kokosraspel
80 g Pecannüsse 
50 g Sonnenblumenkerne
2 Tl Zimt
50 g Kokosöl
1 reife Banane 

Heizt euren Ofen schon mal auf ca. 160 Grad Umluft vor. Vermischt dann alle Zutaten in einer großen Schüssel. Wenn euer Kokosöl nicht flüssig genug ist, was bei kälteren Temperaturen schon mal sein kann, erwärmt es einfach ganz kurz in der Mikrowelle. Wenn alles gut vermischt ist und der Ofen bereit ist, gebt ihr eure Granola-Mischung auf ein Backblech (mit Backpapier) und backt sie ca. 40 Minuten. Schaut zwischendrin immer mal wieder nach dem Granola und mischt es etwas durch, damit es nicht verbrennt und gleichmäßig braun und knusprig wird. 

Wenn das Granola fertig ist, nehmt es aus dem Ofen und lasst es eine ganze Weile abkühlen. Wenn es abgekühlt ist, könnt ihr es in ein Glas füllen und so aufbewahren :-) Das Granola schmeckt toll zu Jogurt oder anderem Müsli. Ich nasche es auch einfach pur...! Wer es bananiger mag, kann auch zwei Bananen hineingeben. Probier ich vielleicht nächstes Mal aus. 


Ihr Lieben, probiert das Rezept unbedingt mal aus! Und danke, liebe Ivy, für die Inspiration :-) 

Alles Liebe 
Eure Stilblume

Kommentare on "Crunchy: Bananen-Kokos-Granola"
  1. Selbstgemachtes Granola ist einfach das Beste!!
    Ich habe es bisher nur mit Honig probiert, aber mit Banane ist das ja eine super Alternative!!

    Liebe Grüße
    Jenny von www.fitandsparklinglife.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es schmeckt echt total gut mit Banane :-) Probier es unbedingt mal aus!!

      LG,
      Julia

      Löschen
  2. das sieht sooo lecker aus- und die Variante mit Banane habe ich noch nie gesehen !
    schön hast du es hier- werde wiederkommen :-)

    love
    sophia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr :-) Bis bald, liebe Sophia!

      LG,
      Julia

      Löschen
  3. Hallo Julia,

    bisher wollte ich kein Granola selbst herstellen, weil mich die Zucker-/Sirupmengen abgeschreckt haben. Nachdem du nun eine Alternative gepostet hast, habe ich das Rezept diese Woche ausprobiert und es ist wirklich soo unglaublich lecker. Und das Beste ist, mir fallen schon eien Haufen Abwandlungen ein, die ich gerne ausprobieren möchte, z.B. Apfelmus statt der zermantschten Banane, echte Butter oder Erdnussbutter statt Kokosöl, ... .

    Liebe Grüße,

    Frieda

    P.S. Deine Zimtschnecken sind inzwischen (in einer etwas zuckerreduzierteren Form) inzwischen auch eins meiner Standardrezepte!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, toll! Ich freue mich sehr, dass dir das Rezept gefällt :-) Es ist immer so schön von Lesern zu hören, die Rezepte ausprobieren und Freude daran haben! Deine Idee mit der Erdnussbutter klingt übrigens voll gut. Muss ich mir merken!!!

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen