Top Social

Yummy: Rucola-Süßkartoffel-Salat mit Parmesan, Chia und Pinienkernen

Dienstag, 13. September 2016


Hallo, ihr Lieben! Ich habe einen neuen Lieblingssalat! Tadaaaa! Nachdem es hier ewig lang und immer wieder diesen köstlichen Fenchelsalat gab, habe ich nun einen würdigen Nachfolger gefunden, haha. Ein bisschen Abwechslung hat ja noch nie geschadet, oder? Außerdem konnte Alex den Fenchelsalat nicht mehr sehen und ich musste mir also etwas anderes überlegen. Jetzt sind alle glücklich! Und irgendwie passt der neue Salat ja auch zur Herbstzeit. Haben Süßkartoffeln da nicht Saison? Stell ich mir auf jeden Fall irgendwie so vor. Bei mir sind sie in der gleichen Schublade wie Kürbisse. Übrigens könnte man den Salat bestimmt auch hervorragend mit Kürbis statt Süßkartoffel machen. Aber genug geschwafelt - Jetzt bekommt ihr erst mal das Rezept :-)




Zutaten (für 2 Personen)

2 Handvoll Rucola
1/2 Süßkartoffel
Olivenöl
Balsamico-Creme
Salz & Pfeffer
Chia-Samen
Pinienkerne
etwas Parmesan 

Heizt euren Ofen gleich zu Beginn auf 180 Grad Umluft vor. Schneidet eure geschälte Süßkartoffel in kleine Stücke wie auf den Bildern und gebt diese dann auf ein Backblech (mit Backpapier). Beträufelt die Stückchen mit Olivenöl und streut ebenmäßig ein kleines bisschen Salz und Pfeffer darüber. Die Süßkartoffel bleibt nun ca. 15 Minuten im Ofen. 

Wascht den Rucola ordentlich, trocknet ihn und gebt ihn dann in eine große Schüssel. Gießt dann etwas Olivenöl über den Rucola. Einfach so viel, bis ein ganz zarter Film den Salat bedeckt. Er sollte einfach nur nicht darin schwimmen, alles andere ist eurem persönlichen Geschmack überlassen. Gebt nun noch etwas Balsamico-Creme auf den Salat, nach Gusto. Reibt nun noch nach Belieben Parmesan darüber und schmeckt den Salat danach mit Salz und Pfeffer ab. 

Richtet den Rucola nun schon auf Tellern an und streut die Süßkartoffel darüber. Röstet schnell noch ein paar Pinienkerne und gebt diese dann ebenfalls auf den Salat. Streut außerdem noch ein paar Chia-Samen darüber. Zum Schluss könnt ihr auch noch zusätzlichen Parmesan auf den Salat geben, wenn ihr so ein Parmesan-Junkie seid wie ich. 

Und ich weiß, ich weiß: Dieses Mal sind die Mengenangaben noch grober als sonst. Aber das Rezept ist wirklich unkompliziert und ich gehe davon aus, dass ihr schon mal mit Öl und Salz hantiert habt und den Salat auch selber anmachen könnt, ohne dass ich euch genaue Angaben in ml gebe und so weiter. Und da ich hier kein Kochbuch bin, darf ich das auch. Cool, gell? :-)  Muahaha.


Ich hoffe, der Salat gefällt euch! Hier ist er auf jeden Fall richtig gut angekommen und es wird ihn sicherlich noch öfters geben. 

Habt einen schönen Abend!
Alles Liebe
Eure Stilblume
Kommentare on "Yummy: Rucola-Süßkartoffel-Salat mit Parmesan, Chia und Pinienkernen"
  1. Hört sich echt gut an, passt wirklich hervorragend zum kommenden Herbst:-)
    Kali
    http://www.idimin.berlin/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, gell? :-) Mein liebster Salat für verregnete Tage!

      Liebe Grüße!
      Julia

      Löschen
  2. Ein tolles Rezept, ich finde Süßkartoffeln sowieso sehr lecker und zusammen mit Salat sieht es sehr lecker aus!
    Liebe Grüße, Lisa
    von http://fashionleaderandkitchenhero.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :-) Ja, die Kombi ist auch wirklich super lecker!

      Hab eine schöne Woche!
      LG,
      Julia

      Löschen
  3. Mhh, Süßkartoffeln im Salat sind bei mir auch ganz weit oben :) Der Salat klingt richtig lecker :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa... ist er auch wirklich :-) Wir essen ihn ganz oft im Moment!

      Liebe Grüße!
      Julia

      Löschen