Top Social

{Pink Pasta}: Spaghetti mit Rote Bete Pesto

Mittwoch, 24. Februar 2016

Es ist kein Geheimnis, dass ich ein riesiger Pesto-Fan bin. Ich bin bereit, aus so gut wie allem Pesto zu machen und rede immer wild auf alle in meinem Umfeld ein und erkläre ihnen begeistert, dass man sogar aus Karottengrün Pesto zubereiten kann etc. Die Kombinationsmöglichkeiten sind wirklich endlos! Hier auf dem Blog gab es auch schon ein paar Variationen, z.B. hier, hier oder hier, aber ein pinkes Pesto gab es noch nicht :-)

Rote Bete ist einfach der absolute Knaller, was die Farbe betrifft. Allgemein muss ich jedoch gestehen, dass mir Rote Bete geschmacklich nicht immer zusagt und ich sie in Salaten beispielsweise nicht so gerne habe. Als Pesto schmeckt sie mir allerdings wirklich hervorragend! Wenn ihr also auch nicht die größten Fans seid, probiert das Pesto trotzdem mal aus - durch die nussigen Komponenten und den Knoblauch schmeckt sie nicht so wie man es sonst vielleicht kennt. 



Zutaten (für 2 Personen)

250 g Spaghetti
1 Rote Bete (gekocht & vakuumiert)
80 ml Olivenöl
1 Knoblauchzehe
8 Walnusskerne
20 Haselnusskerne
1/2 Tl Paprikapulver (scharf)
Salz & Pfeffer
Parmesan 
Chia (für die Deko)

Erhitzt gleich am Anfang schon euer Nudelwasser und macht euch dann an das Pesto. Püriert dafür die Rote Bete, Olivenöl, Knoblauch, Walnusskerne und Haselnusskerne zu einem feinen Pesto. Schmeckt dieses anschließend noch mit Salz & Pfeffer, etwa 1/2 Tl scharfem Paprikapulver und etwas Parmesan ab. Kocht die Nudeln und vermischt sie anschließend mit eurem pinken Pesto :-) Ich habe die Spaghetti noch mit etwas Chia verziert. Und bevor ich sie dann verputzt habe, habe ich noch reichlich Parmesan über sie gehäuft (war nur nicht so fotogen, hihi). 

Anrichten kann man die Spaghetti natürlich ganz normal in einer Schüssel o.ä. - Ich habe sie für die Bilder als Mini-Portionen auf kleinen Tellerchen angerichtet, weil es einfach so schön aussieht... Könnte man theoretisch so als Gruß aus der Küche, Vorspeise o.ä. reichen :-) Aber keine Angst: Wir verhungern hier keinesfalls, weil wir zu wenig Nudeln auf dem Teller haben, haha. Mein letzter Nudel-Post (Cremige Penne-Paprika-Türmchen) sorgte nämlich auf Instagram für großes Erstaunen, so nach dem Motto: "Davon würde ich aber nicht satt werden!". Liebe Leute, ich auch nicht. Aber das Auge muss doch auch immer mitessen, nicht wahr??? :-)


Ich hoffe, das Rezept gefällt euch :-) Ich bin total begeistert und dieses Pesto ist definitiv eines meiner absoluten Favoriten. Noch dazu ist es wirklich superschnell und mit sehr wenig Aufwand zubereitet. Perfekt nach der Arbeit, oder wenn man einfach mal keine Lust hat lange zu kochen etc. 

Habt noch einen wundervollen Tag!
Alles Liebe
Eure Stilblume
Kommentare on "{Pink Pasta}: Spaghetti mit Rote Bete Pesto"
  1. oooooooooooh! das sieht fantastisch pink aus und ich mag total gerne rote beete! hab ich mir also direkt mal gespeichert und wird ausprobiert. aber noch eine frage: wenn du gekochte rote beete schreibst, meinst du dann die aus dem glas bzw meinst du, die könnte man auch nehmen?
    liebe grüße, kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, freut mich, dass es Dir gefällt :-)

      Also ich meine die, die man schon gekocht, geschält und vakuumiert kaufen kann. Schätze die im Glas würde ziemlich gleich schmecken? Auf jeden Fall habe ich die rote Bete nicht extra selbst gekocht etc. :-)

      Liebste Grüße!
      Julia

      Löschen