Top Social

Gegen die Kälte: Unglaublich saftige Zimtschnecken...

Montag, 23. November 2015

Hallo ihr Lieben! Nach dem plötzlichen Wintereinbruch war mir sehr nach Gemütlichkeit und "Soul-Food", weswegen ich ein Rezept herausgekramt habe, was schon länger auf meiner Nachback-Liste steht. Es handelt sich um ein Rezept für super saftige Zimtschnecken, das ich bei der lieben Yasmin von inlovewith vor einiger Zeit gesehen habe. Seitdem ließ mich die Zimtschnecken-Lust nicht mehr los und heute habe ich das Rezept endlich getestet. Und ich kann es euch wirklich empfehlen... die Zimtschnecken sind richtig saftig und genau das Richtige bei diesem kaltem Wetter... dazu eine Tasse Tee und ein gutes Buch... besser geht es wahrscheinlich nicht :-)

Ich habe das Rezept fast 1 zu 1 übernommen, bis auf ein paar Mini-Änderungen (so kamen bei mir noch gehackte Mandeln dazu und ich habe statt der Margarine normale Butter benutzt- außerdem habe ich beim Teig das Salz weggelassen). Hier findet ihr Yasmins Rezept.


Zutaten

Teig

500 g Mehl
100 g weißer Zucker
60 g Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
1 Ei
1 Päckchen Trockenhefe
180 ml warmes Wasser
60ml Buttermilch

Füllung

180 g brauner Zucker
80 g Butter
2 El Zimt
2 El Speisestärke
100 g gehackte Mandeln

Fangen wir mal mit dem Teig an: Als erstes vermischt ihr 1 El des weißen Zuckers mit der Hefe und dem warmen Wasser und lasst diese Mischung ca. 5 Minuten ziehen. Vermischt in einer separaten Schüssel Buttermilch, das Ei, Öl und den restlichen weißen Zucker. Wenn die 5 Minuten rum sind und die Hefemischung kleine Bläschen wirft, könnt ihr sie mit in die andere Schüssel geben und alles gut vermischen. Als nächstes kommt die KitchenAid ins Spiel (ein Handführer sollte dem Job aber auch gewachsen sein): Gebt Stück für Stück das Mehl in die Schüssel mit eurer soeben angerührten Mischung und lasst die KitchenAid den Teig ein paar Minuten kneten. Wenn er sich vom Schlüsselboden löst, ist er perfekt. Lasst den Teig nun ca. 1 Stunde mit einem Küchentuch abgedeckt an einem warmen Ort gehen. 

Wenn die Stunde abgelaufen ist, könnt ihr euch an die Füllung machen. Dazu lasst ihr einfach Butter, braunen Zucker, Mandeln, Speisestärke und Zimt von der KitchenAid zu einer klebrigen Masse kneten. Den Teig müsst ihr dann auf einer Arbeitsfläche mit einem Nudelholz zu einem großen Viereck ausrollen. Anschließend wird die braune Buttermasse auf dem Teig verteilt (Ränder aussparen!) und alles mit dem Nudelholz nochmal etwas in den Teig gepresst. Dann wird das Teig-Viereck einfach vorsichtig eingerollt und dann werden mit einem scharfen Messer kleine Stücke abgeschnitten, die dann nach und nach in eine mit Butter eingeriebene Auflaufform gelegt werden. Die Auflaufform habe ich dann nochmal ca. 1 Stunde mit einem Küchentuch abgedeckt und gehen lassen, bevor ich sie im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umluft 17 Minuten lang gebacken habe. 


Ich musste gerade unterbrechen und mir noch eine Zimtschnecke holen... sie sind so unglaublich gut- ihr müsst sie unbedingt testen. Ich glaube, saftigere Zimtschnecken habe ich noch nie gegessen. Es wird sie hier sicher noch oft geben diesen Winter :-) Achso- und ihr solltet sie unbedingt frisch aus dem Ofen genießen wenn sie noch warm sind... ein Gedicht!

Ich wünsche euch noch eine tolle Woche! 
Alles Liebe 
Eure Stilblume
Kommentare on "Gegen die Kälte: Unglaublich saftige Zimtschnecken..."
  1. Werden am Wochenende gleich nachgebacken und verkostet, danke für das Rezept.

    Schönen Montagabend noch!

    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Schnecken mag ich in allen Varianten: mit Mohn, Nuss, Apfel, Pudding etc :)
    <3

    AntwortenLöschen
  3. Mhh so köstlich, Zimtschnecken sind einfach was tolles!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  4. Mhh, ich kann sie bis hierhin riechen :) Zimtschnecken sind was Feines :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen ja lecker aus. Bei mir gibts demnächst auch ein Rezept für eine riesige Zimtschnecke.
    Ich liebe Zimt und Hefeteig!!!!
    Liebe Grüße
    Benjamin

    AntwortenLöschen