Top Social

Birnen-Crumble mit karamellisierten Walnüssen

Sonntag, 24. August 2014

Ich gebe es ja zu: Es hat hier noch nicht sehr viele Backrezepte gegeben. Das liegt daran, dass ich lieber deftig esse und auch erst seit nicht allzu langer Zeit überhaupt das Gefühl habe, dass ich zumindest ein bisschen Back-Begabung in mir trage. Aber heute gibt es mal wieder etwas Gebackenes und ihr müsst keine Angst vor meinen Anfänger-Backkünsten haben: Der Kuchen schmeckt wirklich gut und das haben bereits 8 Leute bestätigt, weswegen ich ihn mit gutem Gewissen hier hochlade, haha! Wenn ihr also vielleicht auch selber noch nicht so erfahrene Bäcker seid, ist dieses Rezept definitiv etwas für euch. Und für alle anderen sowieso. :-)



Geschmacklich geht der Kuchen schon leicht in Richtung Herbst, was ich eigentlich blöd finde, weil ich sowieso schon von allen Seiten zu hören bekomme: "Der Sommer ist vorbei" und "Die Pferde verlieren schon ihr Fell und die Wespen sind schon ganz kirre- der Herbst kommt!". ABER, so ist es nunmal. Ich habe absichtlich keinen Zimt dazugegeben (obwohl das super passen würde), damit ich euch nicht zu sehr schocke. Birne und Walnuss versprühen jetzt erst einmal genug Herbst. 


Zutaten (gebacken in einer Brownie-Form mit den Maßen: 36 x 26 cm):

2 Birnen
150 g Zucker
100 g Butter (Zimmertemperatur)
2 Eier
200 g Mehl
2 Tl Backpulver
1/4 Tl Salz
100 g Ricotta 
2 Handvoll Walnüsse

Für die Streusel:

150 g Mehl
75 g Zucker
75 g Butter 

Als erstes könnt ihr die Birnen schälen, in kleine Stückchen schneiden und beiseitestellen. Dann könnt ihr euch an den Teig machen: 150 g Zucker in eine Schüssel geben, mit der Butter vermischen und die Eier hinzugeben. Alles vermengen. In einer weiteren Schüssel vermischt ihr Mehl, Backpulver und Salz und gebt schließlich noch den Inhalt der ersten Schüssel und den Ricotta dazu.  Alles wird verrührt und fertig ist der Teig :-)

Buttert eure Backform nun ein und bedeckt den Boden der Form mit Teig. Mit einem Löffel lässt sich der Teig wunderbar verteilen. Nun könnt ihr schon den Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen und die Birnenstücke gleichmäßig auf dem Teig verteilen. 

Jetzt müssen noch die Streusel gemacht werden. In einer Schüssel Mehl und Zucker vermischen und die Butter währenddessen auf dem Herz erhitzen, bis sie flüssig ist. Die flüssige Butter könnt ihr dann nach und nach in die Schüssel gießen und mit einer Gabel vorsichtig alles vermischen, so dass sich Streusel bilden. Diese Streusel dann noch über den Kuchen geben und das Ganze ca. 45 Minuten im Ofen backen. Testet aber gerne per Stäbchenprobe- vielleicht ist der Kuchen in eurem Ofen schneller fertig.  

Bis der Kuchen fertig ist, könnt ihr noch die Walnüsse karamellisieren. Dazu bedeckt ihr den Boden einer großen Pfanne mit braunem Zucker, gebt einen ganz kleinen Spritzer Wasser darauf und erhitzt alles langsam (nicht zu heiß). Währenddessen immer mit einem Holzlöffel rühren. Langsam bildet sich so eine dickflüssige Masse und wenn ihr das Gefühl habt, dass diese zäh genug ist, dreht ihr den Herd ab, schüttet die Nüsse darauf und vermischt alles gut. Die Nüsse werden nach und nach etwas verkleben, lassen sich aber später wieder auseinanderbrechen. Wenn der Kuchen fertig ist, könnt ihr ihn nach Belieben mit Walnüssen bedecken. Mit Schlagsahne servieren :-)

Das Basis-Rezept für den Kuchen habe ich hier gefunden. Ich habe es jedoch etwas abgeändert und erweitert!


Und...? Seid ihr schon bereit für den Herbst?
Alles Liebe
Eure Stilblume

Kommentare on "Birnen-Crumble mit karamellisierten Walnüssen"
  1. Hallo Stilblume,
    herrlich herbstlich lecker sieht Dein Crumble aus!!! Habe ich selbst noch niiie gemacht aber wer weiß, vielleicht dank Deinem Rezept ja ziemlich bald :)
    GLG, Olga.

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht sehr lecker aus :) Yummy

    AntwortenLöschen
  3. Der Herbst kann kommen, aufjedenfall :)
    Ich freue mich da schon sehr drauf und wenn man solche leckeren Rezepte, wie deins sieht, dann kann man es kaum erwarten in der Küche zu stehen und draußen diese Farbenpracht zu sehen ^__^

    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  4. Das ist der totale Zufall: Wir haben gestern nämlich Birnen-Kuchen gemacht! :D Aber die Birnen-Saison ist gerade am Start. Es wird bestimmt noch viel mehr mit Birnen zu backen geben.

    Herzliche Grüße,
    Janna

    AntwortenLöschen
  5. Klasse Rezept, das sieht schon auf den Fotos soooooooo lecker aus *_*
    Mit sowas ist Herbst für mich in Ordnung ,dann habe ich wenigstens wieder Gelegenheit zum Backen :)

    Dein BLog ist toll, ich bin gleich mal Leserin geworden :D

    AntwortenLöschen
  6. sieht total lecker aus shcon alleine der titel hört sihc so gut an (:

    http://marinareyam.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. so ein toller blog :) direkt gefolgt!

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht richtig lecker aus.
    Und nein, für den Herbst bin ich noch nicht bereit, aber ich muss wohl oder übel damit klar kommen.
    Liebe Grüße Malena

    AntwortenLöschen