Top Social

Asiatischer Glasnudelsalat

Sonntag, 15. Juni 2014

Ich habe sehr viel Freude daran, heute dieses Rezept mit euch zu teilen. Ich habe einfach ein paar Zutaten zusammengewürfelt und das Ergebnis war unwahrscheinlich gut :-) Außerdem passt es momentan perfekt: als leichtes Gericht an heißen Tagen oder als besondere Beilage beim nächsten Grillabend. Oder einfach mal so zwischendrin, wenn ihr Lust auf einen Hauch Asien habt!


Ich liebe die asiatische Küche. Da ich ja in Singapur aufgewachsen bin, schenken mir die Gewürze  und Düfte asiatischer Gerichte ein vertrautes, wohliges Gefühl. Mmmmmm.

Ich spanne euch nicht länger auf die Folter und rücke jetzt das Rezept raus. Unbedingt nachkochen!


Zutaten

150 g Glasnudeln
2 Rote Chilis
2 1/2 Limetten
Abrieb einer Zitrone
2 Radieschen
1/2 rote Paprika
2 Frühlingszwiebeln
Handvoll Koriander
Stück Ingwer (kastaniengroß)
Handvoll Cashewkerne
1 Knoblauchzehe
Honig
Sesamöl
Sojasoße
Salz & Pfeffer

Die Glasnudeln kochen. Nebenbei Chilis, Radieschen, Paprika, Koriander, Frühlingszwiebel, Ingwer und Cashewkerne in kleine Stückchen schneiden und in eine Schüssel geben. Den Knoblauch hineinpressen und alles mit etwas Sesamöl, Honig und Sojasoße vermischen. Den Saft 2 1/2 Limetten und den Abrieb einer Zitrone, sowohl als auch Salz und Pfeffer hinzugeben. Die Glasnudeln abgießen und abtropfen lassen. Anschließend mit dem Inhalt der Schüssel vermischen. Nebenbei immer wieder ein paar Schüsse Sojasoße und Sesamöl hinzugeben. Das hilft auch beim vermischen, da die Nudeln dann nicht so zusammenkleben. Dieser Prozess kann etwas länger dauern. Einfach weitermachen, bis die Nudeln eine bräunliche Farbe haben und die Soße überall verteilt ist. Am Schluss abschmecken und bei Bedarf nachsalzen. 


Die Nudeln sehen super in einer größeren Schüssel aus, lassen sich aber auch sehr schön auf kleinen Tellerchen als kleiner "Gruß aus der Küche" servieren. 

Bestimmt schmeckt das Gericht auch mit Erdnüssen sehr gut. Außerdem kann man bestimmt auch ganz toll angebratene Garnelen oder Jakobsmuscheln auf den Nudelsalat legen. Probier ich nächstes Mal :-)


Also: schwingt die Kochlöffel und probiert dieses köstliche Rezept aus :-) Viel Spaß dabei und lasst mich wissen, wie es euch geschmeckt hat!

Alles Liebe
Eure Stilblume




Kommentare on "Asiatischer Glasnudelsalat"
  1. Wow.... das sieht nicht nur lecker aus. Ist auch noch toll fotografiert. Sowas gelingt mir leider mit meiner "Ritsch-ratsch-klick" Digi nicht, die gestern auch noch auf die "Schnauze" gefallen ist und jetzt beim Einfahren des Objektivs gruseligste Geräusche macht.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  2. mmhhh sieht lecker aus :D
    Ich muss auch bald wieder italienisches Flair in meine Küche bringen.

    Liebe Grüße
    Doris ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe solche Gericht und hätte jetzt gerne auch eine Portion davon :)

    Liebe Grüße, Lisa
    von http://fashionleaderandkitchenhero.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Julia,
    was für ein Glück, dass Du mich besucht hast, sonst hätte ich vielleicht nie Deinen tollen Glasnudelsalat entdeckt. Ewig suche ich schon nach einem guten Rezept.
    Du bist in Singapur aufgewachsen? das klingt ja super spannend.
    Viele Grüße von Mareike

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Julia

    Das liest sich unglaublich lecker und wird bestimmt bald nachgekocht. Perfektes Gericht bei den sommerlichen Temperaturen. Danke für die Inspiration.

    Alles Liebe,
    Corinne

    AntwortenLöschen
  6. Hach, die Bilder sind ja wunderhübsch <3 Dazu klingt der Salat so lecker, dass ich am liebsten eine richtig große Schüssel davon rübergeschickt bekommen würde, nur zum probieren, versteht sich ;)
    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Süße,
    uh, das sieht lecker aus! Und noch dazu hast Du alles so liebevoll angerichtet und toll fotografiert, klasse ;o)
    Lieben Gruß
    Janine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Julia
    Mmmmmmhhh.... so fein! Danke für das tolle Rezept und danke auch für Deinen lieben Kommentar auf meinem Blog.
    Eine sonnige Woche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Julia, vielen Dank für deinen schönen Kommentar, denn so habe ich deinen Blog gefunden und mich gleich in die Leseliste eingetragen :))

    GGGGGLG Jana

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Julia,
    durch deinen Kommentar auf meiner Seite bin ich eben auf deinen Blog gestossen. Sieht alles ganz toll aus. Bruschetta werde ich auch bald mal machen. Und dein Avocado-Apfel-Tatar hab ich mir sofort zum Nachmachen gemerkt!
    Liebe Grüsse,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht richtig lecker und sommerlich aus! Die Gerichte, die man "einfach so nebenbei" zusammenstellt, sind halt doch oft die besten :o)

    AntwortenLöschen
  12. Deine Rezepte sind wirklich sehr ansprechend , schaut alles sehr lecker aus :))

    LG heidi

    AntwortenLöschen
  13. Mhm, das sieht ja unheimlich lecker aus. Ich liebe die asiatische Küche und mein Freund und seine Familie machen immer so leckere Sachen. Vielleicht werde ich zum Dank mal diesen Salat für sie machen und schauen was sie dazu sagen. Die Bilder sind jedenfalls sehr gelungen und machen Appetit :)
    Liebe Grüße, Sarah

    http://rosengold.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  14. mhmm sieht das köstlich aus <3
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen
  15. Leichte Küche und trotzdem lecker, das ist es doch, was wir Frauen gerne mögen ;-) LG Birgit

    AntwortenLöschen
  16. Hmmm, das sieht super gut aus und die Zutaten versprechen so einiges an Geschmack. Nur leider mag ich Glasnudeln nicht so gerne, könnte man das vielleicht auch mit anderen schmalen Nudeln machen?
    Lieben Gruß
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bestimmt ginge das auch :-) An deiner Abneigung gegen Glasnudeln sollte es auf jeden Fall nicht scheitern.
      Der Geschmack von den Gewürzen etc. bleibt ja erhalten.

      Ganz liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  17. Das sieht super, super lecker aus, Glasnudeln mag ich ohnehin sehr gerne :-)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  18. Wow, das sieht echt mega köstlich aus, habe ich auch noch nie gegessen. :)

    AntwortenLöschen